Zur Person

Systemischer Coach, zertifiziert durch die Systemische Gesellschaft (SG) mit laufender Ausbildung in Systemischer Therapie mit Zusatzqualifizierung im „Motivational Interviewing“ nach Miller und Rollnick und zertifizierte Kursleiterin Tabakentwöhnung.

Mediensuchtberaterin im Projekt OMPRIS (www.onlinesucht-hilfe.com) und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Psychosomatischen Klinik Kloster Dießen am Ammersee.

Kommunikationswissenschaftlerin, Doktorandin an der Universität Tübingen/Medizinische Fakultät ("Problematische Internetnutzung bei Frauen") und Freelancerin im Bereich E-Health und Onlinetrainings. Berufserfahrung in Personalentwicklung, Qualitätsmanagement, PR und Journalismus.
Bieber_72px.jpg

Veröffentlichungen

Social Media Sucht bei Frauen, Ärztliches Journal, 2021

Wertschätzende Kommunikation im Job: Wie es funktioniert, dprg-journal, 2016

„Den Sprung wagen“
FlixBus-Chef Jochen Engert wollte schon immer
Unternehmer sein
, Forschung leben. Das Magazin der Universität Stuttgart, 2016

Lobbying: „Überhaupt nicht skandalisierbar“, DPRG, 2016

Co-Autorin mit Petersen, Kay et al. "Angebote bei internetbasiertem Suchtverhalten (AbiS)", Pabst Verlag, 2017

"China in der deutschen Chinaberichterstattung 2008", Springer VS Verlag, 2011

Themen

Internetsucht und problematische Internetnutzung

Frauenbiografien

Erwachsene Kinder aus suchtkranken Familien

Traumasensibles Coaching

Kreative Persönlichkeitsentwicklung auf dem "Weg des Künstlers"

Kinderwunsch & Kinderlosigkeit

Wortfetzen

"Normalerweise glauben wir, mutige Menschen hätten keine Angst. In Wahrheit sind sie mit der Angst zutiefst vertraut. Mein früherer Mann hat mir einmal gesagt, ich sei der mutigste Mensch, den er kenne. Als ich ihn fragte, warum, antwortete er, weil ich immer vorwärts gehen und die Dinge zum Abschluss bringen würde - obwohl ich eigentlich ein totaler Feigling sei."

Pema Chödrön,

"Wenn alles zusammenbricht"

"Woher kommt denn eigentlich der Mangel?"


Leslie Jamison,

"Die Klarheit"

"Ein Süchtiger will das Unmögliche, nämlich Bindung und Unabhängigkeit zugleich, und das Verrückte ist, dass ihm das auch noch gelingt.

Es kostet nur etwas."

Connie Palmen,

"Die Freundschaft"