Blog

  • Linny Geisler

Wofür möchtest Du heute Verantwortung übernehmen?

Zum einen sind die Umstände, unter denen wir leben, prägend für unsere Lebensqualität. Zum anderen sind wir selbst dafür verantwortlich, unsere Umstände zu gestalten. Und wenn das nicht mehr geht, wenn wir unsere Umstände nicht mehr optimieren und beeinflussen können, weil wir machtlos sind, dann ist die Herausforderung, auch HIER wieder die eigene Selbstwirksamkeit zu finden. Meine Verantwortung für mich selbst hört nie auf - egal, wie machtlos ich gegenüber der Situation um mich herum bin.


Siehst Du das genauso? Wie gehst Du mit dieser Gradwanderung um? Fühlst Du Dich verantwortlich für Dich und Dein Leben?


Irgendwann gilt es, Position zu beziehen


Akzeptanz oder sogar Kapitulation vor der eigenen Machtlosigkeit sind aus meiner Sicht die bedeutsamsten Schritte in Richtung Verbesserung. Solange ich hadere und zweifle und jedem Aspekt einer Situation Verständnis abgewinne, bin ich noch in der Kontrolle. Durch Rationalität versuche ich, die Situation in mein Schema zu pressen. Den Sinn darin zu suchen und damit Lösungsansätze, ohne radikal mit einem System zu brechen. Wenn ich abwäge, bin ich im Entscheidungsprozess. Ich weiß noch nicht genau, was meine Position ist.


Ab einem gewissen Punkt finde ich es allerdings nicht mehr hilfreich, empathisch und verständnisvoll sein. Irgendwann ist der Punkt erreicht, wo es gilt, Position zu beziehen. Dann ist Schluss mit Grautönen. Final muss ich in Schwarzweiß-Kontrasten denken. Auf welcher Seite stehe ich denn nun? In welche Richtung soll es weitergehen? An einer Weggabelung muss ich mich auch für eine Option entscheiden. Ich kann mich nicht in der Mitte zerreißen. Es geht um Eindeutigkeit, Positionierung und somit Selbstverantwortung.


Lass Dich nicht ewig an der Weggabeleung stehen


Zerreiß Dich nicht. Denn DASS Du Dich zerreißen müsstest, um hier weiter funktionieren zu können, ist ein Zeichen. Nimm es ernst. Wenn Du mit allen Deinen Lösungsstrategien nicht mehr weiterkommst, kapituliere vor den Umständen, akzeptiere Deine Machtlosigkeit. Dann sammle Dich wieder ein und gehe nach rechts - oder nach links.



  • Facebook
  • Xing Social Icon

© 2020 Linny Geisler | Datenschutzerklärung | Impressum